Literatur ohne Ende

Das Steuerstrafrecht in Deutschland ist vermutlich das komplizierteste der Welt. Zumindest kann man rückschließen, wenn man sich vor Augen hält, dass zwei Drittel der Fachliteratur zum Steuerrecht, die auf der Welt erzeugt wird, in Deutschland für das deutsche Steuersystem erzeugt werden. Wen wundert es, dass selbst Steuerberater ab und zu den Überblick fast verlieren und sich tagelang in Fachbücher vergraben oder bei ihrem Dachverband anfragen, ob es für ihr akutes Problem eine Lösung gibt. Wer sich in dem Dschungel der Gesetze, Vorschriften und Kommentaren dazu verliert, der gerät vielleicht in Stolpern und fällt auf, als Steuersünder nämlich. Wer den Verdacht, er könnte in eine solche Gefahr geraten, oder wer tatsächlich Steuersünder geworden ist, der tut gut daran, sich an einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht zu wenden.

Diese Spezialisten sind diejenigen, die immer auf der Höhe der Zeit sein müssen, um ihre Mandanten gut und vor allem rechtsicher zu beraten. Solche Anwälte sind nicht so häufig wie etwa Strafverteidiger, obwohl das Strafrecht natürlich auch komplex ist. Doch das Steuer(straf)recht ist noch komplexer und stellt hohe Anforderungen an die Anwälte, die sich tagtäglich damit befassen. Da oft Eile geboten ist, stellen diese Anwälte aber auch Anforderungen an ihre Klienten. Um nämlich effektiv beraten und helfen zu können, muss ihnen umfassender Zugang zu allen relevanten Informationen durch den Klienten eingeräumt werden, bzw. muss sich der Anwalt darauf verlassen können, dass ihnen von ihrem Mandanten alle notwendigen Informationen auch weitergegeben werden. Nichts kann so schädlich sein wie eine Information, die nicht dem Anwalt vorlag, da sie in einem etwaigen Strafverfahren durchaus große Relevanz haben kann und unter Umständen zu einer empfindlichen Strafe führen könnte. Das Steuerstrafrecht ist eine Rechtsform, die hauptsächlich auf Fakten aufbaut und darum, anders als zum Beispiel im Strafrecht, weniger mit Argumentation zum Beispiel zum Umfeld eines Mandanten oder seiner persönlichen Situation entschärft werden kann. Dies Faktenorientierung bringt mit sich, dass Argumentationen des Anwaltes ebenfalls auf Fakten beruhen müssen. Fakten, die ihm nur sein Mandant liefern kann.

Flagmesh – das perfekte Material für Außenfahnen

Außenfahnen sind in verschiedenen Einsatzbereichen gefragt. Häufig stehen die Fahnenmasten vor Unternehmensgebäuden oder vor einem Einkaufscenter. Auch bei Sportturnieren, Messen und weiteren Outdoor-Veranstaltungen wehen Fahnen in vielerlei Farben und mit diversen Slogans, Wappen und Mustern im Wind und ziehen die Blicke auf sich. Immer häufiger sind diese Fahnen aus Flagmesh, einen witterungsbeständigen Material, das durch hochwertige Eigenschaften überzeugt. Dieser speziell für Fahnen hergestellte Stoff lässt sich individuell bedrucken bzw. einfärben. Da der Zuschnitt durch das Heißschnittverfahren erfolgt, ist kein zusätzlicher Saum erforderlich. Die saubere Kante hält auch starker Beanspruchung stand, sodass das Material nicht ausfranst. An der Befestigungsseite befinden sich verstärkte Ösen sowie ein Gurtband, um die Fahne sicher am Mast zu befestigen.

Abhängig von den individuellen Vorstellungen sowie von den Witterungsbedingungen können die Fahnen an einem simplen Fahnenmast wehen oder als Auslegerfahne montiert werden. Diese speziellen Fahnen für Ausleger verfügen über einen Hohlsaum, der eine sichere Fixierung ermöglicht. Flagmesh hat sich als langlebiges Fahnenmaterial bewährt. Der Vollpolyester ist von optimaler Qualität und zeichnet sich durch eine luftdurchlässige Struktur aus. Die feinen Löcher des Maschengewebes lassen den Wind hindurchströmen, sodass sich der Druck deutlich reduziert. Außerdem sorgt das durchlässige Material dafür, dass die Fahne nach Niederschlag schnell trocknet und dadurch weniger belastet wird. Auch diese Eigenschaft ist für die Haltbarkeit der Flagmesh-Fahne von Vorteil. Daher werden diese Außenfahnen aus Flagmesh vor allem für Regionen empfohlen, in denen viel Wind und Regen zu erwarten ist. Falls sie dennoch verschmutzen sollten, können sie problemlos gewaschen werden. Laut Herstellerangaben ist eine Wäsche bei 60°C möglich. Unabhängig von der Art der Verwendung – zur Werbung, zur Präsentation eines Sportvereins, als Unternehmens- oder Landesflagge, auf das Flagmesh-Material lassen sich die verschiedensten Motive aufbringen. Auch bei der Auswahl des Druckverfahrens sollte auf Langlebigkeit geachtet werden. Der Sublimationsdruck überzeugt durch eine präzise und farbenstarke Optik. Außerdem bietet er UV-Beständigkeit und hält auch schlechten Witterungsbedingungen stand.

Detektiv – ein Berufsbild mit vielen Gesichtern

Wie jeder weiß, erkennt man einen Detektiv am Trenchcoat, dem tief in die Stirn gezogenen Hut und der unvermeidlichen Sonnenbrille. Diesem durch zahlreiche Fernsehserien und Filme ins Leben gerufenen Klischee dürften Detektive wohl zu keiner Zeit entsprochen haben. Ermittler zeichnen sich vielmehr durch ihre unauffällige Erscheinung und ihr ebensolches Verhalten aus. Weder stehen sie stundenlang bewegungslos in einer Ecke und starren auf Fenster oder Türen, noch klettern sie in der Nacht auf halsbrecherische Art und Weise über Zäune und Mauern, oder öffnen so geschickt wie gesetzeswidrig Wohnungstüren und dergleichen mehr. Die Arbeit eines Detektivs hat nichts mit dem von Hollywood so liebevoll gepflegten Draufgängertum diverser Filmhelden zu tun. Im Gegenteil – ein Detektiv muss sich sehr genau an die Spielregeln seines Jobs halten, um nicht genauso mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten wie dies bei den Personen der Fall ist, die er observiert oder über die er Erkundigungen einzieht.

Die meisten detektivischen Tätigkeiten werden im Wirtschafts- und Arbeitsleben in Anspruch genommen. Eine Detektei in Berlin beschäftigt sich neben „privaten“ Ermittlungen wie Untreue in der Ehe oder in Partnerschaften überwiegend mit allen Bereichen der Wirtschaftskriminalität. Ob Industriespionage, Spesenbetrug oder Schwarzarbeit – es gibt viele Gründe, um sich bei einem Verdacht im eigenen Unternehmen der Dienstleistungen einer Detektei zu bedienen. Die professionellen Ermittler verfügen über eine fundierte Ausbildung, die durch regelmäßige Schulungen und Fortbildungen stets auf den aktuellen Stand gebracht wird. Seriöse Detekteien beschäftigen außerdem fest angestellte Mitarbeiter und keine Aushilfskräfte oder Studenten und Subunternehmer, die zwar billiger sind, jedoch oft nicht die Qualität an Ergebnissen liefern, die vor Gericht erforderlich sind, um den schuldigen Mitarbeiter auch tatsächlich zur Rechenschaft zu ziehen. Selbstverständlich wird Diskretion in diesem Geschäft großgeschrieben, denn der observierte Angestellte darf keinesfalls bemerken, dass man ihm auf die Schliche gekommen ist. Dies und ein großes Maß an Professionalität sind die Garantien für eine zuverlässige und erfolgreiche Erledigung der meist schwierigen und sehr speziellen Aufträge durch Detektive.

Die Effektivität eines Zusammenschlusses

Die fast explosionsartige Entwicklung der Technik hat schon einige Unternehmen mehr oder weniger gezwungen Kooperationen einzugehen, um weiter bestehen zu können. Man hat es vielleicht sogar schon in der eigenen Nachbarschaft erlebt, das sich zum Beispiel sogar mehrere Autohäuser zusammengeschlossen haben, denn auch hier werden die technischen Ausrüstungen immer teurer. Nicht viel Anders geht es manchen Detekteien, die auch gezwungen werden sich zu spezialisieren, denn das gesamte Spektrum, das auch an eine Detektei herangetragen wird, kann kaum noch ein einziges Büro allein klären. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die Detekteien auch immer mehr nur auf ein Spezialgebiet konzentrieren.

Sei es nun auf dem Gebiet der Ermittlungen im privaten Bereich oder speziell in der Wirtschaft. Hinzu kommt auch noch ein ganz neuer Zweig, der erst in den letzten Jahren entstanden ist und das sind die Lauschabwehr und der Abhörschutz. Im Internet findet man eine Detektei unter www.lentz.de, die hier so eine Kooperation aufgebaut hat. Unter dem Dachbegriff der Lentz Gruppe befinden sich quasi vier Abteilungen, die in sich auch wieder selbstständig sind, die alle Bereiche wahrnehmen können. Es gehört hier genauso eine Detektei dazu, die im Ausland operiert, da man sich nie sicher sein kann, wie sich ein Fall in der heutigen Globalisierung entwickelt. Dies kann auf einen Unterhaltsfall genauso zutreffen, wie für einen Fall aus dem Bereich der Wirtschaftskriminalität. Hinzu kommt natürlich auch noch, dass man heute in der Lage sein sollte, Schriftgutachten zu erstellen und zwar in den eigenen Reihen; damit man keine sensiblen Daten an fremde Büros zwecks Prüfung geben muss. Dies ist insofern von Bedeutung, denn eine Detektei hat lange nicht mehr nur private oder gewerbliche Mandanten, sondern es gehören auch immer mehr Anwaltskanzleien zu den Mandanten. Gerade hier ist es extrem wichtig, dass eine Detektei, beziehungsweise eine Kooperation, in der Lage ist, einen Fall komplett intern zu klären, ohne das Daten an Außenstehende gegeben werden müssen.

Ins Land der Zypressen

Die Toskana war lange Zeit als Lieblingsurlaubsregion von Künstlern bekannt. Dann wandelte sich das Bild, und die Toskana wurde zum Synonym für ein Sammelbecken für Selbstfindungswillige und Aussteiger. Der berühmte Töpferkurs in der Toskana wurde zum geflügelten Wort. Dabei hat die Region im Norden Italiens so viel mehr zu bieten als nur endlose Weinberge und Zypressenalleen. Das Land zwischen Ligurien und Emilia Romagna ist auch ein Land der Dichter und Denker. Galileo und Da Vinci haben hier gelebt und gedacht. Pisa, die Stadt, die durch den gleichnamigen Test so traurige Berühmtheit erlangte, war schon lange vorher bekannt für ihren schiefen Turm. Doch Pisa ist auch Universitätsstadt und als solche hat sie schon die klügsten Köpfe der Renaissance beherbergt.

Überhaupt sind die Städte der Toskana berühmt für ihre architektonische Pracht und ihre kulturellen Schätze. Florenz, Siena und oder Livorno sind immer dann in aller Munde, wenn es um Pracht und Schönheit von Städten geht. Dies ist einer der Gründe warum Jugendfahrten in die Toskana durchaus recht beliebt sind. Und auch der Grund, warum unzählige Elterngenerationen mit Tontöpfen beschenkt wurden, denn die Toskana ist auch ein Zentrum der Keramikindustrie, vornehmlich des Töpferhandwerkes. Lange Zeit wahren die irdenen Waren aus dieser Region in Europa unerreicht und bescherten den Städten Reichtum und Macht. Dies kann man heute bei einem Besuch dort immer noch sehen. Monumentalbauten, die mit Eleganz und Schönheit begeistern, prägen immer noch das Stadtbild der toskanischen Städte. Die Toskana hat aber auch, und das vergessen viele Touristen, eine durchaus reizvolle Küste zu bieten. Die sogenannte Etruskische Riviera ist ein reizvoller Landstrich an der toskanischen Küste und durchaus einen Besuch für Badetouristen wert. Wer es dazu noch besonders historisch möchte, der kann sich auf Elba einquartieren. Die drittgrößte Insel Italiens war nicht nur das zeitweilige Heim Napoleons, sondern ist auch beliebtes Baderessort. So bietet die Toskana für jeden Geschmack etwas.

Pop Art Poster online bestellen

Der Begriff Pop Art leitet sich von “popular art” her und ist eine Kunstrichtung, die Mitte der 1950er Jahre unabhängig voneinander in Großbritannien und den USA als Gegenbewegung zur Abstrakten Malerei entstand. Kunstwerke der Stilrichtung Pop Art sind leicht zu erkennen, da einige der Merkmale dem Betrachter unwillkürlich auffallen. Wesentliche Merkmale der Pop Art sind inbesondere die grellen Farben, wie z.B. Pink und Rot sowie eine 2-dimensionale, plakative Darstellung der Bilder. Bekannte Künstler der Pop Art sind Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg oder George Segal. Vielen Kunsthistorikern gilt Richard Hamilton als Begründer der Pop Art, obwohl er es zeit seines Lebens ablehnte, als „Vater der Pop Art“ bezeichnet z werden.

Gäste positiv überraschen

Gäste zu empfangen ist in der Regel eine sehr schöne Angelegenheit. Allerdings ist es nur eine erfreuliche Nachricht, wenn es sich um Personen handelt, die gerne in der eigenen Wohnung aufgefunden werden möchten. Schließlich ist zu erwähnen, dass aufgrund der unterschiedlichen Problemlagen mit unfreundlichen Personen ein Besuch vorteilhafter verläuft, wenn die erwarteten Gäste willkommen sind. Bei Geschäftsessen, die durchaus zu Hause stattfinden können, ist weniger auf das Wohl der Gäste geachtet. Freunde werden viel lieber bewirtet und hier wird auch gerne ein hochwertiger Wein serviert, der den einen oder anderen Euro mehr verlangt hat. Damit die Gäste den kompletten Abend bei Laune gehalten werden können, bieten sich die richtigen Speisen an, um dauerhaft für gute Stimmung zu sorgen. Nicht zu schwere Speisen sind auszuwählen, um sicherstellen zu können, dass auf der ganzen Linie ein Wohlbefinden erhalten wird. Käserezepte können auch für Vegetarier interessant erscheinen, wenn diese nicht an die Speisen herantreten möchten, die mit Fleisch bereichert sind. Käse ist auf der ganzen Linie interessant und kann nicht nur alleine serviert werden, sondern auch mit anderen Speisen. Diese sollten aber eher ein wenig leicht gehalten werden, um mit viel Käse für einen Höhepunkt zu sorgen.

Die Rezepte können sich von unterschiedlichen Quellen besorgt werden. In der Regel ist jedoch darauf zu achten, dass aufgrund der zahlreichen Rezepte eine vorherige Auswahl stattfinden sollte, um zu sichern, dass nur hochwertige Rezepte ausprobiert werden. Wird zusätzlich der Zeitaufwand berücksichtigt, muss erwähnt werden, dass für eine schnelle Zubereitung auf zahlreiche Zutaten verzichtet werden sollte, die lediglich den Geschmack von dem hochwertigen Käse verändern.

Huch? So schöne Fingernägel?

Es gibt selten Frauen und auch Männer, die zu Beginn wissen, wie wichtig es eigentlich ist, dass man die eigenen Nägel richtig kürzt. Viele Greifen zur Schere und schlimmer noch zum Nagelclipser. Generell gilt jedoch, dass Feilen wesentlich schonender als alles andere ist. Allerdings sollte man auch hier auf hochwertige Nagelfeilen achten, die zum Beispiel wie die aus einem Nagelstudio aus Sandpapier,. Metall oder mit Saphirbelag oder aus aufgerautem Glas gefertigt sind.

Schlechte und grobe Metallfeilen reissen den Nagelrand ein und führen dazu, dass der Naturnagel reisst. Man sollte seinen Nagel nicht vor dem Feilen einweichen, denn zu weiche Nägel lassen sich sehr schlecht durch das Feilen kürzen. Wichtig ist, dass der Nagel wirklich hart und trocken ist, so kommt es zu keinen unangenehmen Verbiegungen. Auch im Nagelstudio wird der Nagel nicht aufgeweicht, sondern lediglich desinfiziert und kurz gereinigt, was natürlich in einem hygienischen Betrieb wie einem professionellen Nagelstudio besonders wichtig ist.

Linktipp: http://personaltrainermuenchen.org

In Nagelstudios gibt es einen besonderen Trick, wie man die Nagelfeile ohne sie zu waschen sauber bekommt. Denn gerade bei Metallfeilen kann es passieren, dass sie am Ende zu rosten anfangen, wenn man sie unter klarem Wasser abspült. Nagelstudios kleben auf beide Seiten der Nagelfeile einfache Heftplaster auf die Nagelfeile. Durch schnelles Abziehen, löst man so den Schmutz und Dreck von beiden Seiten ganz einfach ab. Dadurch wird die Feile sauber, ohne dass man sie unter Wasser halten muss. Schauen Sie doch einfach mal im Nagelstudio Stuttgart vorbei und überzeugen Sie sich selbst! Denn dort bekommen Sie einen klasse Service geboten!

Endlich das richtige Mittel für sich finden

Ist die Winterzeit bereits wieder vorbei, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um sich und seinen Körper wieder in Schwung zu bekommen. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass natürlich eine gesunde und ausgewogene Ernährung vorhanden ist, damit der Körper sich komplett mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt fühlt. Auf der anderen Seite ist es aber auch notwendig, dass man sich mit Sport beschäftigt. Der Körper kann nur dann in Schwung gehalten werden, wenn wirklich auf der kompletten Ebene darauf gebaut wird, den Organismus zu verwöhnen. Frische Luft und ausreichend Schlaf gehören zusätzlich zu einem gesunden Lebensstil und zu einem tollen Hautbild, welches zusätzlich als positiver Nebeneffekt erhalten werden kann. Nicht mehr ständig müde und antriebslos zu sein verlangt von den meisten Menschen aber noch ein wenig mehr. Schließlich sind besonders sehr beschäftigte Menschen nicht in der Lage, dauerhaft die unterschiedlichen Faktoren für sich umzusetzen. Es ist darauf zu achten, dass man sich aus diesem Grund darauf einstellt, dass auch zusätzliche Nährstoffe zu sich genommen werden müssen. Diese Nährstoffe können unter anderem durch Produkte aufgenommen werden, die zu kaufen sind.

Bei zusätzlichen Ergänzungsmitteln sollte nicht immer direkt mit einem Schreck reagiert werden. Schließlich bieten sich hochwertige und sehr zuverlässige Ergänzungsmittel an, die genutzt werden können und die den Organismus unterstützen und nicht belasten. Es ist zur gleichen Zeit darauf zu achten, dass die Einnahme der weiteren Produkte auf den eigenen Körper abgestimmt ist. Die Einnahme kann nur dann erfolgreich sein, wenn sich die Käufer dauerhaft mit den möglichen Nebenwirkungen auseinandersetzen und somit erfahren, inwiefern die Einnahme einer Kontrolle bedarf. Weitere Informationen gibt es bei Andropeak.

Sideboards Highboards Lowboards – die universellen „Beimöbel“

Auch wenn der Begriff Sideboard sehr modern klingen mag, ist er doch nichts weiter als die amerikanische Vokabel für die seit vielen Jahrzehnten bekannte „Anrichte“, ein Wort, das zugegebenermaßen etwas angestaubt klingt und daher auch kaum noch Verwendung findet. Und so wie das Wort Sideboard die Stellung des Möbels erklärt, dass es nämlich eines ist, das an der Seite steht, so erklärt der Begriff „Anrichte“, wofür es auch gedacht ist: Dass es eine Ablagefläche hat, auf der etwas angerichtet werden kann. Somit ist ein Sideboard ein Schrank, der weiteren Stauraum bietet, aber auch eine Ablagefläche, die genutzt werden kann, und sei es, um darauf Blumen, Kerzen, diverse Ziergegenstände und andere Dekorationen zu präsentieren. All das verleiht dem entsprechenden Raum ein gewisses Flair, eine persönliche Note, die leicht variiert werden kann, z.

B. jahreszeitlich angepasst. So strahlt der Raum mit wenig Aufwand immer mal wieder eine etwas andere Atmosphäre aus. Ebenfalls aus dem amerikanischen stammt der Begriff Highboard und bezeichnet ein Möbelstück, das einer Kommode nicht unähnlich ist. Somit ist es wie das Sideboard, als „Beistellmöbel“ gedacht. Es ist allerdings, wie der Name schon sagt, von einer gewissen Höhe, das heißt, etwas höher als die typische Kommode und bietet damit ganz besonders viel Stauraum. Der dritte im Bunde ist das Lowboard, auf gut deutsch auch Unterschrank genannt. Ein Lowboard ist besonders flach ist und unter anderem dafür gedacht, modernen technischen Geräten wie dem Plasma- oder LCD-Fernseher oder auch der HiFi-Anlage einen optimalen Platz zu bieten. Sideboards, Highboards und Lowboards bieten damit eine lockere Raumgestaltung, sind aufgrund der ihrer Vielseitigkeit, der variablen Maße und Formen überall im Wohnbereich einsetzbar, selbst eine Diele lässt sich durch diese Möbelstücke aufpeppen. Ein Hochglanz-Lowboard (weiß) fügt sich beispielsweise harmonisch in ein modern eingerichtetes Wohnzimmer ein und gibt den technischen Geräten einen glanzvollen und edlen Rahmen. Ein trendiges Highboard ist durch variabel gestaltete Schubladen- und Schranktür-Ausführungen ganz universell einsetzbar und besonders geeignet, am Arbeitsplatz oder auch im Essbereich auf stilvolle Art zusätzlichen Stauraum zu bieten. Das Sideboard wiederum ist längst zum allseits begehrten Allrounder aufgestiegen, denn je nachdem wo es aufgestellt wird, bietet es die unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten.

Go to Top