Sind Ingenieure die Sieger des Wettkampfes um die besten jobs? Überall liest man, dass es an Ingenieuren mangelt und die Knappheit in den kommenden Jahren noch zunehmen wird. Können sie es bewerkstelligen, einen der begehrten Berufe mit Zukunft zu ergattern? Einen Beruf, der ihnen Ruhm, viel Geld und Ansehen bringen wird? Oder bringen die Berufe mit Zukunft gar nicht so viel, wie man meinen möge?

Berufswahl wird immer schwieriger – also wo liegt die Zukunft für uns?
Berufswahl ist ja generell schon nicht einfach, aber sich einfach nach den Listen der Berufe mit Zukunft zu orientieren, scheint nicht immer die beste Wahl zu sein. Viele Beispiele im Freundeskreis und aus der Familie zeigen, dass immer wieder junge Menschen und Studenten sich verkalkulieren bei der Suche nach einer grandiosen Zukunft, wenn sie sich einfach nach einer Liste mit Top-Berufen orientieren. Denn eine statische Liste kann ja nicht viel aussagen zu den individuellen Neigungen, Talenten und Begabungen die ein Mensch mit sich trägt. Kann er daher in einem der Berufe auf der Liste überhaupt seine Zukunft haben? Oder sollte man nicht lieber seinen inneren Stimmen folgen und sich etwas bei der Berufswahl aussuchen, das einem mehr vom inneren Charakter entspricht und einen mit Freude und Stolz ausfüllt? Da scheint es eine große Diskussion zu geben und ich bin der Meinung, dass die Zukunftsberufe nur einen Anhaltspunkt liefern können, sozusagen eine Plattform auf die jeder ganz individuell eine Entscheidung treffen kann. Also nicht allein als Liste der Berufe zu verstehen, mit denen eine garantiert strahlende Zukunft zu erreichen ist.